Ausbildung und Beschäftigung in der Altenpflegehilfe

Kurzbeschreibung

Geltungsdauer: Die Richtlinie gilt vom 01.10.2012 bis 31.03.2015.
(Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds - ESF und des Landes Brandenburg.)

Veröffentlichung: Amtsblatt für Brandenburg

Ziel der Förderung
Im Land Brandenburg besteht im Bereich der Altenpflege ein deutlich wachsender Bedarf an Fachkräften und an qualifizierten Hilfskräften mit staatlichem Berufsabschluss. Die Ausbildung von Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfern ist zur Sicherung des Bedarfs an qualifizierten Hilfskräften in der Altenpflege von großer Bedeutung. Sie trägt zur Verbesserung des zielgenauen Einsatzes von Pflegefachkräften bei, sichert eine bessere Prävention und damit die Umsetzung der Strukturqualitätsverordnung zum Brandenburgischen Pflege- und Betreuungswohngesetz (BbgPBWoG) in Brandenburg.

Was wird gefördert
Gefördert werden Maßnahmen der sozialpädagogischen Begleitung von benachteiligten Personen im Rahmen der Altenpflegehilfeausbildung und der sich daran anschließenden Beschäftigung sowie ein Lohnkostenzuschuss für die an die Altenpflegehilfeausbildung anschließende sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.

Wer ist Antragsteller
Die sozialpädagogische Begleitung wird während der Ausbildung an den staatlich anerkannten Altenpflegeschulen im Land Brandenburg durchgeführt. Der Lohnkostenzuschuss wird im Jahr 2013 von den Pflegeeinrichtungen beantragt, bei denen die Altenpflegehelfer angestellt werden.

Texte zum Download

Zum LASA Portal

Anlagen zur Nachweisführung

Muster-Teilnahmeliste (Word)
(ist von den Teilnehmenden monatlich zu unterschreiben und zu den Mittelanforderungen bzw. dem Verwendungsnachweis mit einzureichen)