Deutschkurse für Flüchtlinge

Kurzbeschreibung

Geltungsdauer: Die Förderung des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie (MASF) gilt bis 31.05.2015.
(Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds - ESF und des Landes Brandenburg.)

Ziel des Programms

In einem Flächenland wie Brandenburg mit einem vergleichsweise geringen Anteil an Personen mit Migrationshintergrund kommen Integrationskurse des Bundes zur Erlernung der deutschen Sprache häufig aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht zustande. Für die zu fördernde Zielgruppe von Asylbewerberinnen und Asylbewerbern, die nicht zu den Integrationskursen zugelassen sind, sollen diese Strukturen genutzt werden. Mit einem Stundenumfang von bis zu 600 Stunden sollen der Wortschatz für den Alltagsgebrauch vermittelt und die sprachlichen Barrieren für den Zugang zum Arbeitsmarkt reduziert werden.

Wer ist Antragsteller

Antragsteller und Zuwendungsempfänger sind vier ausgewählte erfahrene Maßnahmeträger im Land Brandenburg, die in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Kursträgern die Deutschkurse für Flüchtlinge im Land durchführen.

Was wird gefördert

Förderfähig sind Sach- und Personalausgaben beim Maßnahmeträger für die Koordinierung und teilnehmerbezogene Ausgaben bei den Kursträgern.

Zum LASA Portal

Mustervorlagen für die Abrechnung

Teilnahmeliste (Excel)

Abrechnungsbogen des Kursträgers (Excel)