ESF-Jahrestagung 2013

ESF 2014-2020: Ressourcen bündeln, Zukunft gestalten

Fachtagung am 11. November 2013 in Cottbus

 

Programm

Liste der Aussteller

Lageplan zur Ausstellung

Fotodokumentation

 

Grußwort
Berndt Weiße, Dezernent für Jugend, Kultur und Soziales der Stadt Cottbus

Begrüßung und Einführung
Günter Baaske, Minister für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg, Potsdam

Der ESF in der neuen EU-Förderperiode 2014–2020
Adam Pokorny, Leiter des Deutschlandreferates in der Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration, Europäische Kommission, Brüssel

Das Operationelle Programm für den ESF in Brandenburg 2014-2020
Angelika Scherfig, Leiterin der ESF-Verwaltungsbehörde im MASF, Potsdam

  

Dialogrunde 1
Soziale Innovation und Anpassung an den Wandel

Impulsreferat
Prof. Dr. Wolfgang Schroeder, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg

 

Dialogrunde 2
Selbstständigkeit, Unternehmertum und Existenzgründung

Impulsreferat
Dr. Volker Offermann, Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg und Ralf Kaiser, Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg

Dokumentation der Diskkussionsbeiträge

 

Dialogrunde 3
Bessere Chancen in der Schule und auf dem Weg in die Ausbildung

Impulsreferat
Christiane Wilksch, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Impulsreferat
Rainer Stock, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Impulsreferat
Ramona Gellrich, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

 

Dialogrunde 4
Bildung nach der Schule: Förderung des lebenslangen Lernens

Impulsreferat
Marco Ullmann, Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenbrug

Impulsreferat
Dr. Alexandra Bläsche, Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg

Dokumentation der Diskussionsbeiträge

 

Dialogrunde 5
Aktive Eingliederung

Impulsreferat
Jörg Jurkeit, Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg

Impulsreferat
Uwe Rühl, Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg

Dokumentation der Diskkussionsbeiträge

 

Abschluss und Ausblick
Prof. Dr. Wolfgang Schroeder, Staatssekretär im MASF, Potsdam

 

   

Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Brandenburg.

Europäischer Sozialfonds - Investition in Ihre Zukunft.