Externes Ausbildungsmanagement bei den Kammern

Kurzbeschreibung

Geltungsdauer: Das "Programm zur qualifizierten Ausbildung im Verbundsystem" des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie (MASF) und des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft (MIL) vom 01.10.2012 gilt bis 31.12.2014
(Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds - ESF und des Landes Brandenburg.)

Was wird gefördert:

Förderfähig sind Personal- und Sachausgaben für das externe Ausbildungsmanagement, die insbesondere kleine und mittlere Unternehmen bei der Akquirierung von Auszubildenden unterstützen und beraten. Ziel ist die Bereitstellung von zusätzlichen betrieblichen Ausbildungsplätzen.
Die maximale Förderung aus ESF- und Landesmitteln beträgt jährlich maximal 150.000 EUR pro antragstellende Kammer. Gefördert eerden bis zu  80 % der zuschussfähigen Gesamtausgaben. Indirekte Ausgaben werden anhand eines Pauschlasatzes in Höhe von 7 % der Summe der direkten Personalausgaben gefördert.

Wer ist antragsberechtigt:

Antragsberechtigt sind die Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern im Land Brandenburg.