Perspektive Arbeit - Regionale Projekte für Arbeitslose

Kurzbeschreibung

Geltungsdauer: Der Aufruf des MASF gilt für Maßnahmen vom 01.03.2014 bis 31.03.2015.
(Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds - ESF und des Landes Brandenburg.)

Veröffentlichung: Amtsblatt für Brandenburg vom 02.10.2013

Ziel der Förderung
Mit dem Aufruf möchte das Land die Integration von besonders benachteiligten Arbeitslosen ins Erwerbsleben unterstützen und dazu beitragen, dass ihre vorhandenen Beschäftigungspotenziale vor dem Hintergrund der sich bereits heute abzeichnenden Fachkräfteengpässe stärker genutzt werden.
Die Förderung soll der Verbesserung und zum Erhalt der individuellen Beschäftigungsfähigkeit von arbeitslosen Frauen und Männern führen und schließlich Beschäftigungsperspektiven für die Zielgruppe eröffnen. Die Projekte sollen die regionale und lokale Beschäftigungspolitik stärken, indem die regionale und lokale Bedarfe berücksichtigen.

Projektelemente und Zielgruppen
Pro Landkreis und kreisfreier Stadt kann in jedem Themenbereich ein Projekt gefördert werden:

1. Aktivierungs- und Stabilisierungsangebote für Langzeitarbeitslose mit dem Ziel, die Beschäftigungsfähigkeit und die sozialen Teilhabemöglichkeiten zu verbessern.

2. Unterstützungsangebote für Arbeitslose ohne Berufsabschluss bis unter 35 Jahren mit dem Ziel, den Zugang zur beruflichen Ausbildung oder zu einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung zu verbessern.

3. Unterstützungsangebote für arbeitslose Alleinerziehende mit dem Ziel, den Zugang zu Beschäftigung zu verbessern.

4. Tätigkeitsbegleitende Qualifizierung/Beratung für arbeitslos gemeldete erwerbstätige ALG-II-Empfänger/-innen, die geringfügig beschäftigt sind mit dem Ziel, den Transferbezug zu beenden bzw. zu reduzieren.

Was wird gefördert
Förderfähig sind Personal- und Sachkosten für die Projektumsetzung sowie Fahrkosten der Teilnehmenden. Es können höchstens 75 % der zuschussfähigen Gesamtausgaben aus Mitteln des ESF gefördert werden. Die notwendige Kofinanzierung kann sich zusammensetzen aus:

- Eigenmitteln des Antragstellers
- privaten Drittmitteln
- Mitteln des SGB II und des SGB III
- weiteren öffentlichen Mitteln

Zum LASA Portal

Weitere Infos

Weitere Informationen und Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) finden Sie --> hier.