BRANDaktuell

Sondernewsletter/2015 vom 17.12.2015

Unser Inhalt


Brandenburg und Europa

ESF-Jahrestagung 2015

Diana Golze bei ihrer Rede auf der ESF-Jahrestagung © Foto: Leo Seidel

Fachkräftesicherung und Zuwanderung - diese Themen standen im Mittelpunkt der diesjährigen ESF-Jahrestagung, die am 9. Dezember in Potsdam stattfand. Sie stand in diesem Jahr unter dem Motto "Mitten im demografischen Wandel. Gelingt die Fachkräftesicherung in Brandenburg?".

Ministerin Golze betonte in ihrer Eröffnungsrede: "Der Brandenburger Arbeitsmarkt befindet sich mitten im Wandel und bietet den Menschen echte Perspektiven. Die Arbeitslosenquote hat sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als halbiert, auch dank der Fördermaßnahmen, die wir mit Hilfe des Europäischen Sozialfonds umsetzen konnten. Fachkräftegewinnung durch das Ausschöpfen aller Potenziale in Brandenburg sowie durch Zuwanderung und Integration ist für die Betriebe eine große Chance."

Lesen Sie mehr in dieser PDF-Datei.

Die Veranstaltung wurde aus Mitteln des ESF und des Landes Brandenburg gefördert.

» Seitenanfang


Eine zukunftsfeste Strategie

Zoltan Kazatsay im Gespräch mit Ministerin Diana Golze © Foto: Leo Seidel

Anlässlich der ESF-Jahrestagung 2015 führte BRANDaktuell ein Interview mit Zoltan Kazatsay, stellvertretender Generaldirektor der Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration der Europäischen Kommission. Er trat als Gastredner auf  und gab dem Thema der Tagung "Demografischen Wandel - Gelingt Fachkräftesicherung in Brandenburg?" eine europäische Dimension.

Für Brandenburg äußerte er in Sachen Fachkräftesicherung zuversichtlich: "... ich glaube, dass Brandenburg bereits die richtigen Prioritäten in seiner Strategie für Fachkompetenzen gesetzt und einen ganzheitlichen Ansatz zur Bewältigung anstehender Herausforderungen gewählt hat." 

Lesen Sie mehr in dieser PDF-Datei.

Das Interview im englischen Originaltext finden Sie in dieser PDF-Datei.

» Seitenanfang


Interessant, informativ, spannend ...

Publikum der Jahrestagung © Foto: Sylvia Krell/ILB

... sind die am meisten verwendeten Adjektive, mit denen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Eindrücke von der ESF-Jahrestagung beschrieben.

BRANDaktuell gibt einige Meinungsäußerungen hier sinngemäß wieder.

Lesen Sie mehr in dieser PDF-Datei.

» Seitenanfang


Grüße zum Jahreswechsel

grafik©LASA/krell

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

mit diesem Sondernewsletter erhalten Sie die letzte Post von BRANDaktuell für dieses Jahr.

Auch 2016 wird Sie der ESF-Newsletter BRANDaktuell mit Informationen aus der EU, dem Bund, aus Brandenburg und seinen Regionen zum Thema Arbeitspolitik und Beschäftigungsförderung versorgen.

Wie in den bisherigen 23 Jahren gilt auch weiterhin: Schreiben Sie uns über ihre Arbeitserfolge und Erfahrungen und unterstützen Sie so die Wirksamkeit ihrer Arbeit auch in der Öffentlichkeit. Wir freuen uns über Ihre Beiträge und Hinweise!

Der erste BRANDaktuell-Newsletters im neuen Jahr wird am 14. Januar 2016 erscheinen.

Das Redaktionsteam wünscht Ihnen erholsame Feiertage und einen entspannten, fröhlichen Jahreswechsel. Alles Gute für 2016!

Sylvia Krell und Dr. Elke Mocker

» Seitenanfang


Impressum
Newsletter BRANDaktuell - arbeitsmarktpolitischer Service der
Investitionsbank des Landes Brandenburg
ISSN: 1863-5881
Herausgeber:
ILB Investitionsbank des Landes Brandenburg
Babelsberger Str. 21
14473 Potsdam
Tel.: 0331 660-2456
Fax: 0331 660-1234
E-Mail: brandaktuell@ilb.de
Kontakt: Sylvia Krell, Dr. Elke Mocker

Der Newsletter BRANDaktuell wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Landes Brandenburg gefördert.

Klicken Sie hier, wenn Sie Ihr Newsletter-Abonnement ändern oder abbestellen möchten.

|