Prisma - Nr. 2/2012

Existenzgründerprojekt ‚young companies‘ weiter erfolgreich

Neue Gründerwerkstatt als Laden in Bernau eröffnet

Das Existenzgründerprojekt ‚young companies‘ eröffnete am 18. November 2011 seine vierte Gründerwerkstatt im Land Brandenburg in Bernau. Zusammen mit dem Landrat Bodo Ihrke und anderen Gästen fiel der Startschuss für die Arbeit junger Leute, die mithilfe von ‚young companies‘ den Schritt aus der Arbeitslosigkeit in die Selbstständigkeit gehen möchten.

Das Grundkonzept der Gründungswerkstatt war auch in Bernau selbstverständlich das Gleiche: Junge Gründungsinteressierte erarbeiten zusammen die wichtigsten Bestandteile eines Geschäftsplans und entwickeln Schritt für Schritt ihre Idee zu einem marktfähigem Konzept. Dennoch beschreitet ‚young companies‘ in Bernau Neuland: Die Standortwahl war bei diesem Projekt ein sehr wichtiger Aspekt. Es sollte nicht in einen Bürokomplex liegen. Deshalb wurde gezielt nach einem Ladengeschäft gesucht, wo die Leute sehen, wie gearbeitet wird. Es soll Interesse und Neugier schon von außen wecken. Der neue Standort liegt in Bernau zentral in der Berliner Straße, an einer viel befahrenen Kreuzung, versehen mit Leuchtschrift und einem Infofenster.

Großes Interesse von Frauen

Die ersten Wochen lassen ‚young companies‘ positiv in die Zukunft blicken: Die Promotion war sehr erfolgreich. Die Bernauer haben uns mit viel Interesse willkommen geheißen. Das merkte insbesondere der Standortleiter, Björn Baugatz, der neben der Werkstatt in Eberswalde nun auch am Montag und Mittwoch die Werkstatt in Bernau vertritt. Die ersten Neugierigen kamen bereits in den Tagen nach der Eröffnung. Anfang Januar startete der erste Durchgang mit fünf Teilnehmenden - vier Frauen und ein Mann. Für den nächsten Durchgang in der für maximal sechs Personen ausgelegten Werkstatt gibt es bereits neue Interessenten, dieser wird voraussichtlich im März beginnen.

Alexander Möller,
Leiter des Projektes ‚young companies‘

Bild 1 und 2 wurden bei der Eröffnung aufgenommen und Bild 3 zeigt eine Workshop-Situation
Bild 1 und 2 wurden bei der Eröffnung aufgenommen und Bild 3 zeigt eine Workshop-Situation

 Seitenanfang


Ihre Meinung zu unseren Beiträgen in BRANDaktuell interessiert uns. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns kommunizieren!
Unsere E-Mail-Adresse: brandaktuell(at)ilb.de

Infos

Internet: www.young-companies.de

ESF-Logo Land BrandenburgDas Projekt wird aus Mitteln des ESF und des Landes gefördert.