Plowdiw und Matera sind Europäische Kulturhauptstädte 2019

Freitag, 18. Januar 2019 | Kategorie: EU, Kultur/Kreativwirtschaft, Tourismus

Seit dem 1. Januar 2019 tragen Plowdiw in Bulgarien und Matera in Italien für ein Jahr den Titel "Kulturhauptstadt Europas". Diese Initiative bietet den Städten eine Gelegenheit, ihr Image zu verbessern, mehr Touristen anzuziehen und ihr Profil aus einer kulturellen Perspektive zu schärfen.

Matera liegt in Süditalien und ist für seine Höhlenwohnungen berühmt, den sogenannten "Sassi". Zusammen mit dem syrischen Aleppo gilt Matera, das bereits vor 9000 Jahren urbane Strukturen aufwies, als älteste Stadt der Welt. Am 19./20. Januar 2019 beginnen hier die Eröffnungsfeierlichkeiten zur Europäischen Kulturhauptstadt, die unter dem Motto "Open Future" stehen.

Plowdiw ist die erste bulgarische Stadt, die als Kulturhauptstadt Europas ausgewählt wurde. Sie befindet sich rund 144 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Sofia und gehört zu den ältesten Städten Europas. Das umfassenden Kultur- und Veranstaltungsprogramm steht unter dem Motto "Together".

Infos
Weitere Informationen finden Sie in dieser Pressemitteilung auf den Internetseiten der deutschen Vertretung der EU-Kommission.


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: EU, Kultur/Kreativwirtschaft, Tourismus.