Neues EU-Pilotprojekt zur Mobilität von Künstlern startet

Donnerstag, 06. Juni 2019 | Kategorie: Existenzgründung, Dienstleistung, EU, Kultur/Kreativwirtschaft

Die Kommission die zweite von drei Ausschreibungen von i-Portunus gestartet, einem neuen Pilotprojekt zur internationalen Mobilität von Künstlern. Die EU möchte dazu beitragen, dass mehr darstellende und bildende Künstler in andere europäische Länder reisen, dort arbeiten, sich mit anderen Künstlern austauschen oder ihre Werke dort ausstellen. Mit insgesamt 1 Mio. Euro fördert sie solche Aufenthalte von 15 bis 85 Tagen.

i-Portunus steht potenziellen Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit Wohnsitz in allen Län-dern offen. Mehr als 1.200 Anträge wurden bereits auf die im April veröffentlichte erste Ausschreibung hin eingereicht. Im nächsten Jahr wird die Kommission weitere 1,5 Mio. Euro in ähnliche Versuche investieren.
2021 soll die Mobilität von Künstlern und Kulturschaffenden als ständige Maßnahme im Rahmen des Programms Kreatives Europa verankert werden.

Infos
Die Details finden Sie in der Pressemitteilung auf den Internetseiten der EU-Kommission.


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Existenzgründung, Dienstleistung, EU, Kultur/Kreativwirtschaft.