LASA Brandenburg GmbH (Druckversion): News detail

EU und Japan wählen erste gemeinsame Erasmus-Mundus-Masterprogramme aus

Dienstag, 10. September 2019 | Kategorie: Fachkräfte, Jugend, Forschung/Wissenschaft

Die Europäische Kommission hat gemeinsam mit dem japanischen Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie drei Masterprogramme konzipiert, die jetzt von internationalen Konsortien mit führenden Universitäten angeboten werden. Es soll die Mobilität und Zusammenarbeit der Studierenden gefördert werden, sowie die Innovation im europäischen und japanischen Hochschulsektor stärken.

Zu den Studienprogrammen zählenunter anderem der Master of Science in Imaging and Light in Extended Reality (University of Eastern Finland und Toyohashi University of Technology, Japan) und der Japan-Europa Master in Advanced Robotics (École Centrale de Nantes, Frankreich und Keio University, Japan).

Info
Weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite der Europäischen Kommission.


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Fachkräfte, Jugend, Forschung/Wissenschaft.