Akzente - Ältere und Beruf - Nr. 1/2012

Ihnen und uns eine Chance geben

Die Odersun AG war beim INNOPUNKT-Projekt dabei

Dr. Thomas Koschack
„Ich bin auch in einem Alter, in dem man sich über eine zweite Chance freut, wenn etwas schief geht“, sagt Dr. Thomas Koschack, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Odersun AG

Dr. Thomas Koschack ist stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Odersun AG in Frankfurt (Oder). Das Unternehmen entwickelt und produziert Dünnschichtsolarzellen und -module. „Wir haben natürlich Schwierigkeiten, geeignetes Fachpersonal zu bekommen“, sagt er. Qualifizierte Mitarbeiter zu akquirieren, sei auch das Hauptanliegen gewesen, bei dem INNOPUNKT-Projekt ‚erfahren - kreativ - teamorientiert‘ der KOWA mitzumachen.

Die KOWA ist die Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt an der Europa-Universität Viadrina. „Mit der Viadrina arbeiten wir häufiger zusammen“, sagt Thomas Koschack. Die KOWA-Mitarbeiterin habe die Teilnehmer vorgestellt, die Profile passten - „warum sollten wir nicht ihnen und uns eine Chance geben?“

Zwei Projektteams haben bei der Odersun AG Aufgaben bearbeitet. Einer der fünf Teilnehmer hat einen Arbeitsplatz bekommen. „Er wartet die Maschinen und Anlagen“, sagt Thomas Koschack. Dem Unternehmen habe das Projekt zwei Chancen geboten. „Die Projektteams haben für uns praktische Aufgaben gelöst und wir konnten die Teammitglieder kennenlernen und sehen, ob sie zu uns passen.“  (jac)


Ihre Meinung zu unseren Beiträgen in BRANDaktuell interessiert uns. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns kommunizieren!
Unsere E-Mail-Adresse: brandaktuell(at)ilb.de

Das Projekt - die Teams

'erfahren - kreativ - teamorientiert' richtete sich an ältere erwerbslose Fachkräfte. In Teams zu zwei bis fünf Teilnehmern bearbeiteten sie Aufgaben in Unternehmen. Drei Monate Zeit hatten sie für ihre Aufgabe. Pro Woche waren sie bis zu 14,9 Stunden im Unternehmen, in der weiteren Zeit wurden sie bei Bedarf qualifiziert.

  1. Projektteam bei Odersun
    Das erste Team dokumentierte Mess- und Analyseergebnisse der Produktionsstandorte, damit diese statistisch erfasst werden können. Eine wissenschaftliche Mitarbeiterin der Viadrina unterstützte die Teilnehmer bei projektbezogenen Fragen zur Statistik.
  2. Projektteam bei Odersun
    Das zweite Team erstellte eine Anlagendokumentation für eine Datenbank, um Wartungsprozesse zu vereinheitlichen. Die Teilnehmer wurden u. a. vom TÜV zur Maschinenrichtlinie der EU qualifiziert.