Budget der Jobcenter für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen 2016

Donnerstag, 28. September 2017 | Kategorie: Arbeitslose, Benachteiligte, Förderung

Auch 2016 wurde das Budget der Jobcenter für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen weiter erhöht. Insgesamt standen den Jobcentern 2016 über 3,85 Milliarden Euro zur Verfügung. Für diesen Zweck ausgegeben haben sie jedoch lediglich knapp 3,13 Milliarden Euro (81 Prozent) – die Ausschöpfungsquote stagnierte somit weiterhin auf historischem Tiefstand.

Jährlich weist der Bund den Jobcentern Gelder zu, mit denen die arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, darunter beispielsweise Qualifizierungsmaßnahmen oder Ein-Euro-Jobs, finanziert werden sollen. Die Jobcenter nutzten aber die Gelder nicht allein für diesen Zweck, sondern für die Verwaltung der Jobcenter, zum Beispiel Personalkosten.

Infos
Weiterführende Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Hochschule Koblenz, RheinAhrCampus Remagen, Institut für Sozialpolitik und Arbeitsmarktforschung (ISAM)


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Arbeitslose, Benachteiligte, Förderung.