Weniger Arbeitskräfte in der Landwirtschaft

Donnerstag, 07. September 2017 | Kategorie: Demografie, Fachkräfte, Ländliche Entwicklung

Die Anzahl der in der Landwirtschaft tätigen Arbeitskräfte ist von knapp über einer Million im Jahr 2010 auf 940.000 im Jahr 2016 gesunken. Das geht aus einer Information der Bundesregierung zum Agrarstrukturwandel hervor.

Signifikant war der Rückgang unter den Familienarbeitskräften von 556.000 auf 449.000. Auch bei den Saisonarbeitskräften ist ein starker Rückgang von 330.000 auf 286.000 zu verzeichnen. Im Gegensatz dazu wurde bei den ständig familienfremden Arbeitskräften eine Zunahme von 193.000 auf 204.000 registriert.

Infos
Weiterführende Informationen enthält diese Pressemitteilung auf den Internetseiten des Deutschen Bundestages.


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Demografie, Fachkräfte, Ländliche Entwicklung.