Digitalisierung auf gutem Weg in Deutschland

Dienstag, 20. Februar 2018 | Kategorie: Bildung/Weiterbildung, Berichte/Studien, Chancengleichheit, CSR, Digitalisierung

Während des Fachkongresses „Digitale Gesellschaft“ hatte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Ergebnisse des D21-Digital-Index 2017/18 vorgestellt. Sie zeigen: Die deutsche Gesellschaft schreitet digital voran, vor allem die mobile Internetnutzung nimmt zu.

Laut dem aktuellen Index nutzen mittlerweile vier von fünf Bürgerinnen und Bürgern das Internet. Das Smartphone gehört für 70 Prozent bereits zum Alltag.
Erstmals hat der Index auch die Entwicklung intelligenter Geräte und künstlicher Intelligenz untersucht. Ihre Nutzung liegt zwar noch auf einem relativ niedrigen Niveau und die Deutschen begegnen diesen neuen Technologien noch recht skeptisch.

Aber vor allem viel Luft nach oben gibt es noch bei komplexeren Fähigkeiten der Deutschen: So verfügen nur 13 Prozent der Bevölkerung über Programmierkenntnisse. Vor allem auf schulischer und beruflicher Ebene müssen deshalb digitale Fähigkeiten systematisch vermittelt werden.

Der Index zeigt auch, dass nach wie vor die ältere Generation deutlich seltener online ist als die jüngere, auch eine Schere zwischen den Bildungsgraden ist erkennbar.

Infos
Zu den Details und der Studie gelangen Sie über die Pressemitteilung auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Bildung/Weiterbildung, Berichte/Studien, Chancengleichheit, CSR, Digitalisierung.