ESF-Programm für Langzeitarbeitslose

Dienstag, 12. Juni 2018 | Kategorie: Arbeitslose, Benachteiligte, Chancengleichheit, Förderung

Nach Angaben der Bundesregierung waren in dem ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser SGB-II-Berechtigter Ende vergangenen Jahres 12.895 Teilnehmer registriert, davon waren 8.211 Männer und 4.682 Frauen.

Demnach lag der Anteil der sogenannten Intensivförderfälle lag bei 23,1 Prozent, davon besaßen 3,3 Prozent keine deutsche Staatsbürgerschaft.

Infos
Weitere Informationen finden Sie in dieser Pressemitteilung auf den Internetseiten des Deutschen Bundestages.


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Arbeitslose, Benachteiligte, Chancengleichheit, Förderung.