Ausgründungen aus Forschungszentren

Donnerstag, 02. August 2018 | Kategorie: Existenzgründung, Forschung/Wissenschaft

Von 2005 bis 2016 sind durchschnittlich etwa 40 Ausgründungen aus den außeruniversitären Forschungsorganisationen erfolgt, so die die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion.

Im Mittel hätten sich aus der Max-Planck-Gesellschaft im Zeitraum 2005 bis 2016 jährlich rund fünf Unternehmen ausgegründet. Im Zeitraum von 2005 bis 2016 seien in der Leibniz-Gemeinschaft durchschnittlich rund sechs Unternehmen pro Jahr gegründet worden.

Bei den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren würden derzeit durchschnittlich pro Jahr 19 bis 20 junge High-Tech-Unternehmen ausgegründet (Zeitraum 2013 bis 2016).

Infos
Weitere Informationen finden Sie in dieser Pressemitteilung auf den Internetseiten des Deutschen Bundestages.


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Existenzgründung, Forschung/Wissenschaft.