Brandenburg: Weniger steuerpflichtige Unternehmen, aber mehr Umsatzsteuer

Donnerstag, 25. April 2019 | Kategorie: KMU, Statistik

In Brandenburg verringerte sich 2017 die Anzahl der steuerpflichtigen Unternehmen um 1,7 Prozent auf rund 92 600. Sie erzielten gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzwachstum von 1,6 Prozent, teilt das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit.

Die drei wichtigsten Wirtschaftsbereiche sind weiterhin Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen, das Verarbeitende Gewerbe und das Baugewerbe. Sie erbrachten zusammen knapp 60 Prozent der erzielten Umsätze in Brandenburg (50,5 Milliarden Euro).

Infos
Weitere Informationen finden Sie in dieser Pressemitteilung auf den Internetseiten des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg.


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: KMU, Statistik.