Sanktionen der Jobcenter

Donnerstag, 16. Mai 2019 |

Die Jobcenter mussten im letzten Jahr 904.000 Sanktionen gegen erwerbsfähige Leistungsberechtigte (sog. "Hartz IV-Empfänger") aussprechen. Pro Monat waren somit durchschnittlich über 3 Prozent der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten sanktioniert.

Mit 77 Prozent entfällt ein Großteil der Sanktionen auf Meldeversäumnisse, weil z. B. vereinbarte Termine ohne wichtigen Grund nicht wahrgenommen wurden. In diesen Fällen müssen die Jobcenter die Regelleistung für drei Monate um zehn Prozent kürzen.

Infos
Weitere Informationen finden Sie in dieser Pressemitteilung auf den Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit.


Alle Artikel anzeigen aus der .