Deutschland bei internationalen Studierenden begehrt!

Dienstag, 17. September 2019 | Kategorie: Forschung/Wissenschaft, Jugend

Deutschland hat Frankreich als attraktivstes nicht-englischsprachiges Gastland für internationale Studierende überholt und ist damit nach den USA, Großbritannien und Australien zur viertwichtigsten Destination weltweit aufgestiegen. Bei ausländischen Forschenden steht Deutschland weltweit sogar auf Rang drei der Beliebtheitsskala.

Das zeigt der Bericht "Wissenschaft weltoffen 2019", den der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) veröffentlichte.  Der Bericht ist die wesentliche Informationsquelle zur internationalen Mobilität von Studierenden und Forschenden.

Infos
Den Link zum Bericht finden Sie in der Pressemitteilung auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Forschung/Wissenschaft, Jugend.