Deutschland bei ausländischen Fachkräften gefragt

Die neue Anerkennungszahlen spiegeln großes Interesse an Fachkräftezuwanderung wieder, so das Bundesministerium für Bildung und Forschung in seiner Pressemitteilung. Vor allem seien starke Zuwächse in Pflegeberufen zu verzeichnen.

Immer mehr Menschen nutzen die Möglichkeiten des Anerkennungsgesetzes des Bundes und lassen ihre ausländischen Berufsqualifikationen bewerten. Zwischen 2012 und 2018 wurden insgesamt rund 140.700 Anträge gestellt. Das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz wird ab kommendem Jahr noch weitere Zugänge schaffen.

Im Anerkennungsverfahren wird geprüft, ob ein ausländischer Berufsabschluss dem jeweiligen deutschen Referenzberuf entspricht. Der rechtliche Anspruch auf ein Anerkennungsverfahren besteht unabhängig vom Wohnort. Daher können auch im Ausland lebende Personen einen Antrag auf Anerkennung stellen.

Infos
Weiterführende Informationen finden Sie in der Pressemitteilung auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.