Prisma - Nr. 1/2012

Und der Berg geht doch zum Propheten

‚Lehrern lehren helfen!‘ - Wie eine Idee zu reifen beginnt

Die Initiative ‚Lehrern lehren helfen!‘ ist eine Idee von Nico Danneberg, Geschäftsführer der VCAT Consulting GmbH aus Potsdam. Zum Konzept befragte ihn BRANDaktuell.

Herr Danneberg, Sie sind dabei, eine Initiative zu gründen, die Lehrerinnen und Lehrer bei der Berufsorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler unterstützen soll. Wie kamen Sie darauf?

Einerseits ist es für Ausbildungsbetriebe heute schwer, geeignete Bewerber für ihre freien Ausbildungsplätze zu finden. Dies ist ein branchenunabhängiges Phänomen. Andererseits kennen viele potenzielle Bewerber oft nicht einmal den nahe liegenden Ausbildungsbetrieb. Und die Schule? Sie ist, was die harten und weichen Anforderungsprofile für die künftigen Auszubildenden betrifft, manchmal sehr weit von den Realitäten entfernt. Und das ist der Ansatz für die neue Initiative. Für die Schülerinnen und Schüler gibt es inzwischen vielfältige Initiativen. Aber zur Unterstützung der Lehrer ...?

Sie wollen den ‘Lehrern lehren helfen‘. Wie soll das aussehen?

In verschiedenen Veranstaltungen soll fachbezogenes Wissen aus den regionalen Ausbildungsunternehmen direkt an die Lehrer weitergetragen werden. Ziel ist, dass die Lehrer - ähnlich wie die Schüler in ihren Schülerworkshops - ein hohes Maß an Motivation erfahren und direkt von den Unternehmen aktuelles Wissen aus der Wirtschaft erhalten, welches sie wiederum in ihrem eigenen Unterricht fachspezifisch einsetzen können. Darüber hinaus sollen auch die Namen und die Ausbildungsinhalte der Unternehmen über die Lehrer an die Schüler getragen werden, damit diese sich bereits frühzeitig interessieren und letzten Endes auch für eins der Unternehmen entscheiden, sprich sich bewerben.

Soweit die Theorie und in der Praxis?

Die erste Grundidee soll eine sogenannte ‚Summer School‘ sein, die die Sommerferien nutzt, um spezielles Wissen von Unternehmen einer Region zu erhalten. Uns schwebt da eine Art Roadshow vor, bei der in ‚5 Tagen, 5 Städte, 5 Themen‘ abgearbeitet werden sollen. So könnte Tag 1 z. B. dem Thema ‚Internet und Neue Medien‘ im Raum Potsdam gewidmet sein, der durch die VCAT Consulting GmbH gefüllt wird. Der Tag 2 könnte dem Thema ‚Naturwissenschaften zum Anfassen‘ z. B. in Schwedt mit der PCK Raffinerie GmbH gewidmet sein. Es gibt bereits konkrete Gespräche.

Wie wollen Sie Ihre Idee verwirklichen?

Es wurden bereits erste Gespräche mit den regionalen Kammern und Netzwerken geführt. Auf der einen Seite hat die IHK Potsdam - im Speziellen der Bereich berufliche Weiterbildung - signalisiert, das ‚Mobile Klassenzimmer‘ zur Verfügung zu stellen. Um Unterstützung wurde auch die Stiftung ‚Fachkräftesicherung in Brandenburg‘ der IHK Potsdam gebeten. Geplant ist, die erste Summer School in den Sommerferien 2012 stattfinden zu lassen.  (kr)

 Seitenanfang


Ihre Meinung zu unseren Beiträgen in BRANDaktuell interessiert uns. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns kommunizieren!
Unsere E-Mail-Adresse: brandaktuell(at)ilb.de

Infos

Unterstützer melden sich bitte bei Nico Danneberg;
Tel.: (03 31) 72 13 39-0,
E-Mail: nico.danneberg(at)vcat.de